Dein Ferienhaus.

Deutschlands Weinanbaugebiete: Genießerziele zwischen Mosel und Saale

24.05.2017 | cabaneo publishing

Ein spritziger Riesling, ein vollmundiger Spätburgunder oder ein gehaltvoller Gewürztraminer – exzellente Weiß- und Rotweine stammen aus deutschen Anbaugebieten. 13 Weinregionen zwischen Mosel und Saale laden zum Genuss edler Tropfen ein.

Moseltal
Von der Moselmündung in Koblenz bis in die römische Kaiserstadt Trier erstreckt sich das liebliche Moseltal mit seinen sonnenverwöhnten Weinhängen. Die wichtigste Rebsorte ist der Riesling. Die Trauben gedeihen prächtig auf den mineralhaltigen Schieferböden in den Steillagen zwischen Winningen und Zell. Winzerhöfe in Cochem, Traben-Trarbach und Zell an der Mosel laden zu Weinverkostungen in alten Gewölbekellern ein und im Herbst wird mit farbenfrohen Weinfesten die Lese gefeiert. Neben dem Riesling werden im Moseltal Müller-Thurgau, Kerner und die uralte Weinrebe Elbling angebaut.

Rheinhessen
Wenn das Moseltal das vielleicht bekannteste Weinanbaugebiet Deutschlands ist, ist Rheinhessen das größte. Auf mehr als 26.000 Hektar werden Weinsorten wie Kerner, Silvaner, Müller-Thurgau und Riesling angebaut. Die Weinberge bei Bingen und Rüdesheim bieten der Rieslingtraube exzellente Wachstumsbedingungen, während bei Ingelheim die roten Trauben des Spätburgunders angebaut werden. Rheinhessen ist die Heimat zahlreicher junger Winzer, die in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten sind und das alte Handwerk der Weinkelterei im Sinne gewachsener Familientradition fortführen.

Pfalz
Das milde Klima in der Pfalz begünstigt das Gedeihen einer Reihe verschiedener Weinsorten. Auf einer Rebfläche von 23.000 Hektar werden Grauburgunder, Riesling und Sauvignon-Blanc angebaut. Zum Aushängeschild des Weinanbaugebietes ist der Dornfelder geworden. An der Südlichen Weinstraße reihen sich malerische Städtchen und kleine Winzerorte aneinander. Die Straße endet nach 85 km am Deutschen Weintor in der Ortschaft Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze.

Ahrtal
Das Weinanbaugebiet im Ahrtal gehört zu den kleinsten in Deutschland und genießt dennoch einen exzellenten Ruf dank der Rotweinkelterei. Das Ahrtal erstreckt sich vom Rheintal bei Bad Neuenahr-Ahrweiler bis in die Vulkaneifel. Die ortsansässigen Winzer bauen vornehmlich die Rotweinsorten Portugieser und Spätburgunder an. Durch die Steilhänge führt mit dem Rotweinwanderweg eine Fernwanderroute. In kleinen Ortschaften wie Altenahr, Heimersheim und Ahrweiler laden Winzerhöfe zu Verkostungen ein. Eine außergewöhnliche Location für eine Weinprobe ist das Kloster Mariental, wo die edlen Tropfen aus eigenem Anbau im historischen Klosterhof serviert werden.

Baden
Das Weinland Baden im Süden Baden-Württembergs zählt zu den wärmsten Regionen Deutschlands und ist die Heimat hervorragender Weiß und Rotweine. Rebsorten, die anderenorts nur schlecht gedeihen, finden am Rand des Schwarzwaldes erstklassige Wachstumsbedingungen. Mehr als 40 Prozent der Rebfläche sind dem gehaltvollen Spätburgunder vorbehalten. Daneben werden im Weinland Baden Gewürztraminer, Sauvignon-Blanc und Muskateller gekeltert. Zu den regionalen Zentren des Weinanbaus gehört die Bergregion des Kaiserstuhls. Auf den vulkanischen Böden an den Hängen gedeiht der Wein prächtig. Kilometerweit ziehen sich die schnurgeraden Reihen der Weinreben an den Flanken der flachen Berge entlang.

Hessische Bergstraße
Das kleine Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße liegt im Süden Hessens an der Grenze zum Bundesland Baden-Württemberg. Die Lage westlich des Odenwaldes begünstigt das Gedeihen verschiedener Weißweinsorten. In warmen Hanglagen werden die Trauben des Gewürztraminers und des Muskatellers angebaut, während an kühleren Hängen die Trauben des Rieslings reifen. Mit dem Roten Riesling setzen lokale Winzer vermehrt auf eine historische Traube, die der Fäulnis besser trotzt als das weiße Pendant. Das Anbaugebiet erstreckt sich von Darmstadt bis zur Odenstädter Weininsel bei Groß-Umstadt.

Saale-Unstrut
Das Anbaugebiet Saale-Unstrut ist die nördlichste Weinregion Deutschlands. Sie liegt in Sachsen-Anhalt und die Weinhänge steigen an den Steilufern der Flüsse Saale und Unstrut an. Vornehmlich Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner werden in dem Weinanbaugebiet angebaut. Aus dieser Region stammt die Traditionsmarke Rotkäppchen. Im Rahmen einer Besichtigung der Sektkellerei in der Stadt Freyburg erfahren Sie interessante Details zur Geschichte und zur Herstellung der deutschlandweit bekannten Sektmarke.

In sämtlichen Anbaugebieten wohnen Sie stilecht in einer Ferienwohnung auf dem Winzerhof oder in einem Ferienhaus am Weinberg.